Donnerstag, 3. August 2017

Der kleine Laden der einsamen Herzen

Als kleiner Bücherwurm habe ich es schon immer geliebt durch Buchläden zu ziehen. Dort gibt es einfach eine große Auswahl an tollen Büchern und ein Laden ist einfach was anderes als ein Onlineshop. Doch so richtige kleine Bücherläden gibt es doch kaum noch, oder? Meist trifft man auf große Ketten oder findet Bücher sogar im Super- oder Drogeriemarkt. 



Posy erbt einen kleinen Bücherladen in London und obwohl sie schon die Verantwortung für ihren kleinen Bruder trägt kommt es für sie nicht in Frage, den Laden aufzugeben. Viel zu viel Herzblut steckt in ihm. Und auch wenn Lavinias Enkel Sebastian den Laden am liebsten schließen will hält Posy ihr Versprechen und führt den Laden weiter. In dem Laden sollen nur Bücher mit Happy End verkauft werden. Und vielleicht gibt es ja auch für Posy und Sebastian im realen Leben ein Happy End? Denn auch wenn der Schönling versucht ihr Steine in den Weg zu legen… Irgendwas ist da zwischen ihnen…

Die Geschichte rund um den Bücherladen ist schön geschrieben und man fiebert mit Posy mit und drückt ihr die Daumen dass es in ihrem Leben besser läuft als bisher. Denn es ist sicherlich nicht leicht mit Ende zwanzig die Verantwortung für einen Tennie zu tragen. Und dann auch noch so viele Menschen zu verlieren die man liebt und die eine wichtige Rolle für einen spielen. Man hofft, dass Posy es bald besser hat. 

Insgesamt eine gute Geschichte die sicherlich auch einige von euch begeistern wird.

Kennt ihr das Buch Der kleine Laden der einsamen Herzen*? Wenn ja: Wie hat das Buch euch gefallen?

*Werbung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen