Sonntag, 13. September 2015

Die Liste der vergessenen Wünsche



Eigentlich lese ich ja lieber lustige Bücher… aber manchmal muss es auch ein wenig Herzschmerz sein. So durfte auch Die Liste der vergessenenWünsche* von Robin Gold bei mir einziehen. 


In dem Buch geht es um Clara, die kurz vor der Hochzeit ihren Verlobten verloren hat. Das Leben zieht an ihr vorbei und eigentlich ist ihr alles egal. Dass sie die Beförderung nicht bekommen hat bemerkt sie erst, als sie darauf hingewiesen wird. Ihre Familie mag sie nicht besuchen und das obwohl sie ihre Familie liebt und eigentlich immer Heimweh hat. Doch dann fährt sie über die Feiertage zu ihrer Mutter und ihrem Bruder und die beiden machen sich nur noch mehr Sorgen um sie. Als sie ein Päckchen auf ihrem Zimmer findet, in dem sich eine Liste mit ihren Wünschen befindet möchte Clara sich diese Wünsche vor ihrem 35. Lebensjahr noch gerne erfüllen. Eigentlich sollten die Kinder damals eine Liste anfertigen, was sie erleben möchten bevor sie sterben. Aber Clara bestand auf den 35. Geburtstag, denn ihr Vater verstarb in dem Alter und Clara ging zu dem Zeitpunkt davon aus, dass auch sie mit 35 sterben wird.

Insgesamt ist das Buch eine ganz nette Lektüre für zwischendurch. Es war schnell gelesen, hat mich aber auch nicht komplett umgehauen. Man kann sich in Clara hineinversetzen und es ist schön zu beobachten, dass sie nach Monaten der Trauer und des sich-selbst-aufgebens endlich wieder in ihr Leben zurück findet, dank der Liste. Auch dass sie alte Freunde wieder trifft hilft ihr dabei sicher sehr. 

Ich finde den Schreibstil von Robin Gold ganz gut, die Charaktere sind sympathisch und es gibt das Buch jetzt auch im Taschenbuchformat bei Blanvalet.


*Werbung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.